Pole-Konfigurator von ANKER bietet über 5,6 Millionen Konfigurationen - ANKER Kassensysteme

Flexibilität 4.0: Pole-Konfigurator von ANKER bietet über 566 Billionen Konfigurationen

von Katja Weltlich kwiecień 01, 2020

Als weltweit erster Onlinekonfigurator für POS-Systeme begeistert ANKER‘s Neuheit seit 3 Jahren die Wirtschaft. In diesem Jahr wurde der Konfigurator umfangreich erweitert, um Kunden noch flexiblere Möglichkeiten zu bieten. Sockel, Arme, Verlängerungen, Halterungen für Drucker, EFT-Geräte und Tablets stehen für die Individualisierung des Kassenplatzes als modulares Baukastensystem zur Auswahl.

Seit mehr als 140 Jahren ist ANKER eine etablierte deutsche Marke, die mit seinen Kassensystemen weltweit agiert und ein fester Bestandteil der deutschen Einzelhandelsunternehmungen ist. Mit dem Konfigurator für flexible POS-Haltesysteme hat ANKER eine Möglichkeit geschaffen, Kassenplätze intuitiv für Kunden und Kassiererinnen zu konfigurieren und verschiedene Befestigungsmöglichkeiten für POS-Hardware online zu erkunden und zusammenzustellen.

Für die einfachere Nutzung kann zwischen einer geführten Konfiguration und einer Expertenkonfiguration gewählt werden. Bei der ersten Variante werden fertige Branchenlösungen vorgestellt, die wiederum erweiterbar sind, während bei der zweiten Variante der Kunde flexibel sein Pole-System zusammenstellen kann. Dabei können Anzahl und Ausrichtung der Arme, Sockel und Halterungen sowie die Höhe frei gewählt werden.

Die fertigen Systeme können zusätzlich mit dem Unternehmenslogo individualisiert werden, um die Poles noch mehr in das Corporate Identity des Unternehmens einfließen zu lassen. Die Poles von ANKER werden fertig montiert angeliefert, sodass diese schnell und einfach aufgebaut werden können. Produktionsstandort Bielefeld, regionale Zulieferer und schnelle Reaktionszeiten sichern kürzere Lieferzeiten als beim Wettbewerb.

ANKER Poles sind somit die ersten, die mithilfe eines Onlinekonfigurators (abrufbar unter: https://konfigurator.aks-anker.de/configurator)flexibel und individuell an den Kassenplatz und das Unternehmen zugeschnitten genutzt werden können. Die Stahlrohrkonstruktion ist langlebig und mit der innenliegenden Kabelführung hygienisch und einfach zu handhaben. Durch das Baukastenprinzip lassen sich einzelne Komponenten nachträglich austauschen, erweitern und anpassen.



Vollständigen Artikel anzeigen

Individuelle Lösungen für individuelle Kunden: Unser Pole-Konfigurator
Individuelle Lösungen für individuelle Kunden: Unser Pole-Konfigurator

von Katja Weltlich sierpień 31, 2022

Mit wenigen Klicks zum idealen Halterungssystem für den individuellen Kassenarbeitsplatz: ANKER bietet Händlern flexibel konfigurierbare Lösungen nach dem modularen Baukastenprinzip. Mit erweiterten Funktionen und in neuem Design ermöglicht der weltweit erste Konfigurator für POS-Systeme eine arbeitsplatzspezifische Anordnung aus definierten Standardkomponenten. Auf der Technologieplattform unter www.aks-anker.de/pages/pole-konfigurator können Anwender ihre passgenaue Halterungslösung, bestehend aus einer Vielzahl einzelner Module, wie Sockel, Arme und Verlängerungen, Drucker- und VESA-Halterungen, EC-Karten-Terminals sowie Kundenanzeigen eigenständig und unkompliziert zusammenstellen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Mann stapelt Münzgeld
TikTok-Trend: Junge Leute verwalten ihr Budget mit Bargeld

von Marc Anthony Timmerberg lipiec 28, 2022

Auf TikTok sind immer mehr Videos mit dem Hashtag #cashstuffing zu sehen. Mittlerweile haben diese Videos mehr als 350 Millionen Aufrufe. Darin zu sehen sind junge Menschen, die eine altbewährte Methode wiederentdeckt haben, um Geld zu sparen und Schulden mit einer einfachen Bargeldtechnik zu vermeiden oder zu begleichen.
Vollständigen Artikel anzeigen
Neuer Geschäftsführer bei ANKER-Tochter PORESY
Neuer Geschäftsführer bei ANKER-Tochter PORESY

von Katja Weltlich lipiec 18, 2022

Juli 2022. Mit Christian Jürs hat PORESY, Implementierungs- und Service-Dienstleister für Filial- und Kassensysteme, einen neuen, erfahrenen Geschäftsführer mit an Bord. Mit Fokus auf dem Vertrieb leitet er sowohl laufende als auch zukünftige Projekte und treibt die Entwicklung des Dienstleisters im Sinne einer vertrieblichen Neupositionierung aktiv voran. Dabei soll der Kunde stets im Mittelpunkt stehen. So ist der neue Geschäftsleiter insbesondere für die Neustrukturierung von PORESY und die Integration in die ANKER Gruppe zusammen mit Dr. Fabian Schühle verantwortlich.
Vollständigen Artikel anzeigen

Back to the top